Pension am Limit

  

Lustspiel in 3 Akten von Claudia Gysel

 

Breuninger Verlag

 

Aufführungen im Werkgebäude Oberhasli (Sandrainstrasse 13)

 

Inhalt

 

Linda Schynig ist eine tüchtige Pensionswirtin, die alles im Griff hat. Allerdings hat sie einen ziemlich heftigen Kontrollzwang. Alles in ihrem Leben ist bis auf das Kleinste organisiert, jedes Detail abgesprochen, nichts geht ohne sie. So hat sie auch die GV des Samaritervereines, die Einkehr der Wandergilde sowie das Geburtstagsfest eines langjährigen Gastes sehr gut organisiert, alle Listen gecheckt und alle störenden Eventualitäten eliminiert.

Nur mit einer akuten Magen-Darm-Grippe, die im Umlauf ist, hat sie nicht gerechnet. Ebenso wenig mit einem Dieb, welcher seine Beute in ihrer Pension versteckt und natürlich auch nicht mit der versehentlichen Doppelbelegung eines Zimmers. Und dass das Geburtstagskind alles unternimmt, damit seine eifersüchtige Ehefrau ihm nicht den Abend verdirbt, wirft die strukturierte Pensionswirtin völlig aus der Bahn. Linda muss einsehen, dass auch sie - trotz vermeintlich totaler Kontrolle - ans Limit geraten kann.

Regie

Valérie Cuénod

Kurzbiographie: Mit ihrer ersten grossen Rollen als Lysistrate von Aristophanes ist sie früh auf den Geschmack von Komödien gekommen, bewegt sich aber auch gerne in anderen Genres wie im Historiendrama „Die Helvetische Revolution" als Anna Pestalozzi, in modernen Stücken wie «Wir lieben und wissen nichts» von Moritz Rinke und spielt auch vor der Kamera wie in der ARD-Serie «Das Geheimnis meines Vaters. Im 2010 wurde sie vom Museum Aargau beauftragt eine Szene zu schreiben und zu inszenieren, die zeigt, wie zu Zeiten der Habsburger politisiert wurde. Unterdessen hat sie bei über einem Dutzend Stücken Regie geführt, auch da in verschiedenen Stilen von absurd (wie Rhinozeros von Eugene Ionesco) über klassisch (wie «Die Physiker» von Dürrenmatt im Duo Fischbacher Theater in Küssnacht am Rigi) und natürlich vielen Komödien. 

Weitere Informationen: www.createYes.ch/valerie

Die Regieassistenz

Marina Willenberg

Die Schauspieler:innen

Monika Wirz

als

Linda Schynig-Benz

Yves Trivellin

als

Werner Schynig

Cristina Mark

als

Evi Benz

Christof Brändli

als

Victor Benz

Peter Ramel

als

Silvio Zuberbühler

Charlotte Eberhard

als

Gabi Zuberbühler

Tamara Hottiger

als

Larissa Bachofner

Stefan Brot

als

Kevin Winter

Jacqueline Lazar

als

Marianne Steiner

Mirjam Hollinger

als

Vanja